Warum Skateboard in der Schule?

 

 

Im Skateboardsport dreht sich alles um Balance. Kein Trick ist möglich ohne die Balance zu halten.
Balance ist etwas, was vielen Schülern heutzutage fehlt. Einige Schüler sind unruhig,unausgeglichen

unkonzentriert und können ihre Aufmerksamkeit nicht auf den Unterrichtfokussieren

Diese Mängel haben verschiedene Ursachen und können nicht immer von der
Schule behoben werden. Ein Mangel liegt auf der Hand und das ist der Bewegungsmangel.
Die Schüler bewegen sich zu wenig. Die Schule fördert diese Tendenz, indem sie Sport auf
ein Minimum reduziert und die kopflastigen Fächer ausbaut. Die Gewichtung im Zeugnis ist
nur ein Beispiel. Wenn Schüler in Mathematik oder Deutsch ungenügende Leistungen
erbringen, werden Massnahmen ergriffen.

 

 

 

Im Laufe unserer  Projekte wurden wir von vielen gefragt, warum wir Skateboard, Waveboard ins Programm aufnehmen,
dies sei kein Sport , der im Lehrplan vorkommt. Das stimmt so nicht im Lehrplan steht: Kunststücke auf Rollschuhen oder Rollbrett.

 

Also alles was Rollen hat.

 

 

 

 

 

 

Übungsanleitung

 

Slalom

 

Die Schüler fahren als Wettspiel um Malstäbe oder Teller.


Twins

 

Zwei Schüler fahren mit einem Brett eine bestimmte Strecke, wobei nur einer anschiebt.

 


Formel 1 Ein Schüler setzt sich aufs Brett. Der andere schiebt ihn durch einen vorgegebenen


Parcours

 

Nach einigen Durchgängen kann die Zeit gestoppt werden. Vorsicht! Die Finger
nie unter das Brett halten. (Fingerüberrollgefahr!)

 

Indienskate

 

Wie viele Schüler können gemeinsam auf einem Brett eine gewisse Strecke
fahren? Klassen- oder Schulhausrekorde können aufgestellt werden.


Kartrace

 

Die Schüler sitzen oder knien auf dem Skateboard und fahren eine Rennstrecke ab.
Mit Zeitmessung oder Wettspiel.


Balance

 

Die Schüler fahren einen Tennisball auf dem Skateboard durch die Halle ohne ihn einzuklemmen.


Skateboardbolognese

 

Ein Schüler fährt voraus und die anderen folgen ihm


Skateboardcurling

 

Ein Schüler sitzt auf dem Skateboard und wird von seinem Partner bis
zu einer bestimmten Linie gestossen und versucht so lange wie möglich zu gleiten.


Variante

 

Der Schüler muss an einem bestimmten Ort anhalten, ohne zu bremsen.


Handstanding:

 

Ein Schüler macht den Handstand und wird von seinem Partner durch die Halle geschoben. (Nur für geübte)

 

 


 Zu zweit auf einem Skateboard:


    • nur mit den Händen anschieben
    • nur mit den Füssen
    • nur ein Schüler darf mit den Füssen anschieben
    • nur ein Schüler darf mit den Händen anschieben
    • nur 5 mal mit den Füssen anschieben, wer legt die längste Strecke zurück

 


 Zu dritt auf 2 Skateboards:


    • nur einer darf anschieben
    • nur 2 dürfen anschieben
    • nur mit den Händen/Füssen
    • einer macht den Handstand
   • einer muss aufrecht stehen, der andere sitzen

 

 

Mit dem Skateboard springen


 

Der erste Trick, den man auf dem Skateboard erlernen sollte, ist der "Ollie".

Als "Ollie“ bezeichnet man es, wenn man mit einem Skateboard springt.
Üben Sie den Ollie am Anfang nicht während der Fahrt, sondern stellen Sie das Skateboard ruhig auf den Boden.

 

  1. In der Grundstellung für einen Ollie stellen Sie einen Fuß mittig auf das Skateboard - kurz hinter der Vorderachse und den Schrauben auf dem Brett.
     
  2. Den anderen Fuß stellen Sie mittig auf das Ende des Skateboards (auf das Tail).
 
  1. Nun treten Sie, indem Sie in die Knie gehen, so schnell und so fest es geht das Tail zum Boden, sodass es heftig vom Boden abgestoßen wird.
     
  2. Gleichzeitig ziehen Sie den vorderen Fuß in Richtung des vorderen Endes vom Skateboard (Nose).
     
  3. Durch das Abstoßen des Tails vom Boden und dem Anziehen des Beines in Richtung Nose ist das Skateboard waagerecht in der Luft und Sie haben den ersten Sprung mit dem Skateboard geschafft.
     
  4. Das Skateboard springt am höchsten, wenn Sie möglichst hoch aus der hockenden Position springen und vor allem die Beine so nah wie möglich zum Körper anziehen.
     
  5. Bei der Flugphase und Landung müssen Sie darauf achten, dass beide Füße ungefähr auf den Achsen stehen. So haben Sie direkt wieder gute Kontrolle über Ihr Skateboard und es springt Ihnen nicht weg.
     
  6. Außerdem ist es gut, wenn Sie den Sprung abdämpfen, indem Sie direkt bei der Landung (Kontakt der Füße mit dem Brett) wieder in die Knie gehen. So können Sie die Landung gut ausbalancieren. Danach können Sie sich dann langsam wieder aufrichten.
     
  7. Falls Sie den Sprung aus dem Stand gut geübt haben, können Sie als Nächstes den Ollie während der Fahrt üben.
 
 

 

 

Regeln und Rechtliches

 

Gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) §24 Abs. 1 gilt ein Skateboard nicht als Fahrzeug, da es ein nicht motorisiertes Fortbewegungsmittel ist. Daraus folgt, dass Skateboards auf Fahrbahnen nicht benutzt werden dürfen, da diese laut StVO §2 Abs. 2 nur den Fahrzeugen vorbehalten sind. Des Weiteren ist die Benutzung von Skateboards auf Radwegen untersagt, da für Skateboardfahrer die gleichen Vorschriften gelten wie für Fußgänger im Verkehrsraum. Beim Skateboardfahren ist man also verpflichtet, den Gehweg zu benutzen. Dies gilt auch für Elektr Boards